Die Motorik dient im Babyalter der "spielerischen Aneignung der Welt" - d.h. eine gute senso-motorische Bewegungsentwicklung hilft dem Kind zu spielen, ermöglicht Beziehungsgestaltung zu anderen Menschen und dient der  Entwicklung von Selbstständigkeit und Autonomie. Als Therapeutinnen raten wir Ihnen möglichst früh zur Beratung oder zur Therapie zu kommen, damit eine altersgerechte Entwicklung ungehindert fortschreiten kann.

Wenn Sie sich Sorgen machen weil:

Ihr Baby schief liegt oder den Kopf nur auf eine Seite dreht, es sich nicht gerne bewegt und sehr ruhig ist, ihr Baby sich eigenartig bewegt, es die Meilensteine der motorischen Entwicklung nicht altersgemäß erreicht, Sie das Gefühl haben, dass etwas mit der Bewegungsentwicklung ihres Babys nicht stimmt.

Oder es gibt eine ärztliche Verordnung die lautet:

Schiefhals, Lageasymmetrie, verzögerte oder auffällige Bewegungsentwicklung, Hypotonie